FANDOM


Thomas Richter (* 1960 in Würzburg; † 22. Dezember 2014 in Frankfurt) war ein Frankfurter Bürger, der unter dem Namen „Bewegung Morgenlicht2009 und 2010 Brandanschläge auf Banken sowie die Frankfurter Filiale der Zeitarbeitsfirma Randstad verübt hatte und dem hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch eine Bombenatrappe zukommen ließ.

HintergrundBearbeiten

Thomas Richter wuchs im bayerischen Würzburg auf, verlagerte jedoch seinen Lebensmittelpunkt in den 1980er nach Frankfurt. Er studierte in den 1980er Wirtschaft an der Fachhochschule Worms mit Schwerpunkt Entwicklungspolitik. Nach einer Reihe persönlicher Tiefschläge, die bis Mitte der 1990er hineinreichen, schlägt er sich mit Gelegenheitsjobs durch. Zwischenzeitlich kehrt er sogar nach Würzburg zurück um dort eine neue berufliche Zukunft aufzubauen, welcher aber nicht lange hielt. Er geht wieder zurück nach Frankfurt, arbeitet als Texter und Grafiker, bis er im Jahr 2004 arbeitslos wird. Zwischenzeitlich verdient er seinen lebensunterhalt als Zeitarbeitnehmer oder geht während seiner Erwerbslosigkeit ehrenamtlicher Arbeit nach[1].

Frustriert durch die persönlichen Mißerfolge und die seines Erachtens nach Auswüchse des Kapitalismus sowie den damaligen Aussagen Roland Kochs zum Arbeitslosengeld II motivierte sich Richter dazu, Brandanschläge an Banken vorzunehmen. Diese Aktionen wurden unter den Namen „Bewegung Morgenlicht“ begangen, in dessen Bekennerschreiben stets den Eindruck erweckt wurde, dass die Bewegung aus mehreren Personen bestünde.

Prozess und HaftstrafeBearbeiten

Richter, der zu diesem Zeitpunkt im Stadtteil Riederwald wohnhaft war, wurde im Februar 2010 dort durch eine Polizeistreife festgenommen, die ihn anhand von Videoaufzeichnungen erkannte. Im September 2010 fand ein Prozess statt, indem er im Oktober 2010 zu einer Hafstrafe von vier Jahren und zehn Monaten verurteilt wurde, welche er, zumindest bis 2012, in der Justizvollzugsanstalt Butzbach in der Wetterau verbrachte. Aufgrund seiner Erkrankung an Amyotrophe Lateralsklerose wurde er früher aus der Haft entlassen und lebte bis zu seinem Ableben in einem Hospiz

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. FRankfurter Rundschau: „Bewegung Morgenlicht“ - Am Kapitalismus gescheitert, veröffentlicht am 15. Februar 2014 von Daniel Majic

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.